Ins Menschenzeitalter

anthropozän_motiv

 

Auch das Theater Rampe kommt 2014 im vom Menschen gestalteten Zeitalter, im Anthropozän, an, das den Menschen als größte Naturgewalt erkennt.

Die Rampe-Frage „Wem gehört die Welt“ sei damit vorübergehend beantwortet.

Drei Varianten menschlicher Gestaltungsprinzipien, Ideen des Eingriffs und Zugriffs auf Welt, sind in den nächsten Projekten angelegt: Wissenstransfer (Birthday), koloniale Eroberung (Kongo Müller) und die arbeitsförmige Gesellschaft (X-Freunde).

Mehr zum Anthropozän in Paul Crutzens Geology of mankind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: